Der Chorleiter

Felix Meybier stammt aus Altensteig im Nordschwarzwald und konnte in der Christophorus-Kantorei Altensteig eine hervorragende sängerische Ausbildung genießen.

An der Musikhochschule Stuttgart studierte er zunächst Schulmusik mit Hauptfach Violine sowie Schwerpunkt Gesang und Chorleitung (Prof. Dieter Kurz). Es folgten Bachelor- und Masterstudiengänge in Orchesterdirigieren mit Profil Musiktheater an den Hochschulen in Stuttgart (Prof. Per Borin) und Luzern (Prof. Ralf Weikert). Wichtige Impulse erhielt er von Veronika Stoertzenbach sowie auf Meisterkursen bei Jorma Panula, Karl-Anton Rickenbacher, Morten Schuldt-Jensen und Daniel Reuss.

Sein breit gespanntes Repertoire reicht von a-capella Musik über Oratorium und Sinfonik bis zu Oper, Operette und Musical. Er dirigierte zahlreiche Chöre und Orchester in Oper und Konzert, u.a. Chor & Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz, die Stuttgarter Philharmoniker, das Stuttgarter Kammerorchester, die Württembergische Philharmonie Reutlingen, das Luzerner Sinfonieorchester, das Vokalensemble Circus Musicus, Chor & Orchester der Universität Stuttgart und den Nürtinger Kammerchorcoro per resistencia.

Seit 2012 ist er am Staatstheater am Gärtnerplatz engagiert, zunächst als stellvertretender Chordirektor und seit 2015 als Chordirektor und Kapellmeister. In dieser Funktion erarbeitet er mit dem Staatsopernchor Chorwerke sämtlicher Gattungen und steht regelmäßig als Abenddirigent im Graben. Zuletzt kam es zu einer regen Zusammenarbeit mit dem Münchner Rundfunkorchester.

Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Dirigent ist er auch als Sänger aktiv. Er ist Gründungsmitglied von ‚Ensemble KlangKunst‘ und wirkte bei einer Vielzahl von Konzerten, CD-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen mit, u. A. mit dem Kammerchor Stuttgart, der Gächinger Kantorei sowie als Solist.

Seit 2018 ist er musikalischer Leiter des Belcanto Kammerchors München.

Felix Meybier